Fachgebiet Arbeitspsychologie und Arbeitspädagogik

Technische Universität Berlin - Fakultät IV
Institut für Wirtschaftsinformatik und Quantitative Methoden

 

Dr. Rainer Oesterreich

Publikationen

Krause, A., Dorsemagen, C. & Alexander, R. (2011). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf – Arbeitsplatz- und bedingungsbezogene Forschung. In E. Tehart, H. Bennewitz, M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf. Münster: Waxmann.

Unterrainer, C.; Palgi, M.; Weber, W.G.; Iwanowa, A.; Oesterreich, R. (2011). Structurally Anchored Organizational Democracy: Does It Reach the Employee? Journal of Personnel Psychology / Zeitschrift für Personalpsychologie 10/3, S. 118 - 132.

Barskova, T. & Oesterreich, R. (2009). Posttraumatic growth in people living with a serious medical condition and its relationships to the convalescence: A systematic review. Disability and Rehabilitation, Epub ahead of print.

Oesterreich, R. (2008). Anmerkung zu Konstrukten und Erhebungsmethoden in der Forschung zur psychischen Belastung von Lehrerinnen und Lehrern. In A. Krause, E. Ulich, H. Schüpbach & M. Wülser (Hrsg). Arbeitsplatz Schule: Beiträge der Arbeits- und Organisationspsychologie zur Schulentwicklung (S. 48-74). Wiesbaden: Gabler.

Oesterreich, R. (2007). Noch eine persönliche Meinung zum Null-Ritual. Psychologische Rundschau, 58,208-203.

Biniok, P. & Oesterreich, R. (2007). Veränderungen im Bereich der Informationstechnik und Aktualisierung des KABA. In H. Dunckel & C. Pleiss (Hrsg.), Kontrastive Aufgabenanalyse. Grundlagen, Entwicklungen und Anwendungserfahrungen (S. 67-76). Zürich: vdf.

Kuzmanovski, A. & Oesterreich, R. (2007). Das KABA-Verfahren als Werkzeug der softwaretechnischen Anforderungsanalyse. In H. Dunckel & C. Pleiss (Hrsg.), Kontrastive Aufgabenanalyse. Grundlagen, Entwicklungen und Anwendungserfahrungen (S. 67-76). Zürich: vdf.

Oesterreich, R. (2006). Psychologische Theorie ist wichtig, aber wenig erwünscht. In P. Sachse & W. G. Weber (Hrsg.), Zur Psychologie der Tätigkeit (S. 101-119). Bern: Huber.

Oesterreich, R. (2005). Standards für Untersuchungsinstrumente zur psychischen Belastung und Beanspruchung in der ISO 10075-3 und Standards in der Wissenschaft. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 49, 149-153.

Oesterreich, R. (2003). Erfassung psychischer Arbeitsbelastung und Anwendung der Theorie der Generalisierbarkeit. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 57, 134-143.

Oesterrreich, R. & Pleiss, C. (2003). Wissensdivergenz als Anforderung kooperativer Arbeit. Wirtschaftspsychologie, 5, 66-71.

Oesterreich, R. & Resch, M. (2003). Erweiterungen des Konzepts "bedingungsbezogene Arbeitsanalyse". Wirtschaftspsychologie, 5, 147-149.

Oesterreich, R. & Geißler, H. (2002). Objective psychological stress factors - model and measurement. In C. Weikert, E. Torkelson & J. Pryce (Eds), Occupational health psychology: Empowerment, participation and health at work (140-143). Proceedings of the fourth European Conference of the European Academy of Occupational Health Psychology in Vienna.

Oesterreich, R. (2001). Differenzen arbeitspsychologischer Konzepte bei Aussagen zur Wirkung von Arbeitsbedingungen. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 45, 136-141.

Oesterreich, R. (2001). Das Belastungs-Beanspruchungskonzept im Vergleich mit arbeitspsychologischen Konzepten. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 55, 162-170.

Oesterreich, R., Wiedemann, C. & Jancer, M. (2001). Objektbezogenes Handeln: Der Gebrauch von Erinnerungen bei Antizipation und Ausführung. Zeitschrift für experimentelle Psychologie, 48, 1, 20-40.

Oesterreich, R., Leitner, K. & Resch, M. (2000). Analyse psychischer Anforderungen und Belastungen in der Produktionsarbeit. Das Verfahren RHIA/VERA-Produktion. Göttingen: Hogrefe.

Oesterreich, R. & Schirmer, B. (2000). Schwierigkeiten von Menschen mit autistischer Behinderung beim alltäglichen Handeln aus der Sicht eines handlungstheoretischen Modells. Heilpädagogische Forschung, 26, 4, 199-212.

Oesterreich, R. (1999). Konzepte zu Arbeitsbedingungen und Gesundheit - Fünf Erklärungsmodelle im Vergleich. In R. Oesterreich & W. Volpert (Hrsg.), Psychologie gesundheitsgerechter Arbeitsbedingungen. Konzepte, Ergebniss und Werkzeuge zur Arbeitsgestaltung (S. 141-215). Bern: Huber.

Oesterreich,R. & Volpert, W. (Hrsg.)(1999). Psychologie gesundheitsgerechter Arbeitsbedingungen. Konzepte, Ergebnisse und Werkzeuge zur Arbeitsgestaltung. Bern: Huber.

Oesterreich, R. (1999). Verfahren zur Ermittlung von Regulationserfordernissen. In H. Dunckel (Hrsg.), Handbuch psychologischer Arbeitsanalyseverfahren. Zürich: vdf.

Oesterreich, R. (1998). Die Bedeutung arbeitspsychologischer Konzepte der Handlungsregulationstheorie für die betriebliche Gesundheitsförderung. In E. Bamberg, A. Ducki & A.-M. Metz (1998), Handbuch Betriebliche Gesundheitsförderung (S. 75-94). Göttingen: Hogrefe.

Oesterreich, R. (1997). Gedächtnis. In H. Luczak & W. Volpert (Hrsg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 443-448). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Oesterreich, R. (1997). Regulationserfordernisse. In H. Luczak & W. Volpert (Hrsg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 461-464). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Oesterreich, R. (1997). Hat die arbeitspsychologische Handlungstheorie eine Zukunft? In I. Udris (Hrsg), Arbeitspsychologie für morgen - Herausforderungen und Perspektiven (S. 55-71). Heidelberg: Asanger.

Pleiss, C. & Oesterreich, R. (1997). Arbeitswissenschaftlich fundierte Prävention arbeitspsychologische Gesichtspunkte für die betriebliche Praxis. In C. Klotter (Hrsg.), Prävention im Gesundheitswesen. Göttingen: Hogrefe.

Oesterreich, R. (1997). Regulationserfordernisse. In H. Luczak & W. Volpert (Hrsg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 461-464). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Oesterreich, R. (1997). Hat die arbeitspsychologische Handlungstheorie eine Zukunft? In I. Udris (Hrsg), Arbeitspsychologie für morgen - Herausforderungen und Perspektiven (S. 55-71). Heidelberg: Asanger.

Pleiss, C. & Oesterreich, R. (1997). Arbeitswissenschaftlich fundierte Prävention arbeitspsychologische Gesichtspunkte für die betriebliche Praxis. In C. Klotter (Hrsg.), Prävention im Gesundheitswesen. Göttingen: Hogrefe.

Oesterreich, R. (1997). Gedächtnis. In H. Luczak & W. Volpert (Hrsg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 443-448). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Oesterreich, R. (1997). Regulationserfordernisse. In H. Luczak & W. Volpert (Hrsg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 461-464). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Oesterreich, R. (1996). Komplexität und Ungewißheit in Modellen der Handlungsregulationstheorie. In J. Nitsch (Hrsg.), Handeln im Sport - Zwischen Rationalität und Intuition (S. 19-45). Köln: bps.

Rieder, K. & Oesterreich, R. (1996). Ein aufgabenbezogenes Konzept zur Gestaltung von Qualifizierungsprozessen im EDV-Bereich. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 92, 31-45.

Rieder, K. & Oesterreich, R. (1996). The Task-Oriented Training Methodology for training software packages. In J. M. M. van der Sanden & Frans J. J. van Bussel (Hrsg.), Atrium in Europe. The development of learning abilities in youth training (S. 87-91). Bielefeld: Bertelsmann.

Oesterreich, R. & Köddig, C. (1995). Das Generieren von Handlungsvorstellungen im Modell „Netz erinnerbaren Handelns“ und der Tu-Effekt. Zeitschrift für experimentelle Psychologie, 42, 280-301.

Oesterreich, R. (1994). Das Netz erinnerbaren Handelns. Ein Gedächtnismodell. Heidelberg: Asanger.

Oesterreich, R. (1994). Gebrauch des Gedächtnisses beim Handeln. Sprache & Kognition, 13, 26-40.

Oesterreich, R. & Bortz, J. (1994). Zur Ermittlung testtheoretischer Güte von Arbeitsanalyseverfahren. ABOaktuell, 3, 2-8.

Weber, W.G., Oesterreich, R., Zölch, M. & Leder, L. (1994). Arbeit an CNC-Werkzeug­maschinen. Stuttgart: Teubner.

Rieder, K., Oesterreich, R. & Weyerich, A. (1993). Thesen zur aufgabenbezogenen Gestaltung von Qualifizierungsprozessen und Umsetzung im Rahmen des Projektes "ADAM". IfHA-Berichte Nr. 35. Berlin: Technische Universität Berlin, Institut für Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung.

Dunckel, H., Volpert, W., Zölch, M., Kreutner, U., Pleiss, C. & Hennes, K. (unter Mitarbeit von Oesterreich, R. & Resch, M.G.). (1993). Kontrastive Aufga­ben­analyse im Büro. Der KABA-Leitfaden. Zürich: vdf und Stuttgart: Teubner.

Leitner, K., Lüders, E., Greiner, B., Ducki, A., Niedermeier, R. & Volpert, W. (unter Mitarbeit von Oesterreich, R., Resch, M.G. & Pleiss, C.). (1993). Analyse psychischer Anforderungen und Belastungen in der Büroarbeit - Das RHIA/VERA-Büro-Verfahren. Göttingen: Hogrefe.

Weyerich, A., Klötzer, R., Stromp, S., Rieder, K. & Oesterreich, R. (1993). LaTex-Lernen leichtgemacht. Eine aufgabenorientierte Anleitung. (Forschungen zum Handeln in Arbeit und Alltag, Bd. 5, Arbeitsheft und Manual). Berlin: Technische Universität.

Oesterreich, R. (1992). Die Überprüfung von Gütekriterien bedingungsbezogener Arbeitsanalyseverfahren. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 46 , 139--144.

Weyerich, A., Oesterreich, R., Lüders, E. & Resch, M. G. (1992). Ermittlung von Alltagstätigkeiten. Das EVA--Verfahren  (Forschungen zum Handeln in Arbeit und Alltag, Bd. 3, 213 S.).  Berlin: Technische Universität.

Weber, W.-G. & Oesterreich, R. (1992). Leitfaden zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen an CNC--Maschinen.  Betriebspraktische Hinweise aus der Arbeitspsychologie (220 S.). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag Neue Wissenschaft.

Oesterreich, R. & Volpert, W. (1991). VERA Version 2. Arbeitsanalyseverfahren zur Ermittlung von Planungs- und  Denkanforderungen im Rahmen der RHIA--Analyse (Forschungen zum Handeln in Arbeit und Alltag, Bd. 3., Handbuch 132 S. und Manual 41 S.). Berlin: Technische Universität.

Oesterreich, R. (1990). Grundgedanken zu einem handlungsbezogenen Gedächtnismodell. Das Netz erinnerbaren Handelns (IfHA-Bericht Nr. 27). Berlin: Technische Universität.

Weber, W.-G. & Oesterreich, R. (1989). VERA Microanalysis: Applied to a flexible manufacturing system. In K. Landau & W. Rohmert (Eds.), Recent Developments in Job Analysis (S. 91--100). London: Taylor & Francis.

Oesterreich, R. & Leitner, K. (1989). Handlungspsychologische Arbeitsanalyseverfahren „VERA“ und „RHIA“. In S. Greif, H. Holling & N. Nicholson (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie. Internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen (S. 240--244). München: Psychologie Verlags Union.

Oesterreich, R., Resch, M. & Weyerich, A. (1989). Preferences and valuation of action spheres differing in structure. Report im German Journal of Psychology, 13 , 220--222.

Oesterreich, R., Resch, M. & Weyerich, A. (1988). Bevorzugung und inhaltliche Bewertung von Handlungsfeldern unterschiedlicher Struktur. Sprache & Kognition, 7 , 144--161.

Oesterreich, R. & Volpert, W. (1987). Handlungstheoretisch orientierte Arbeitsanalyse. In U. Kleinbeck & J. Rutenfranz (Hrsg.), Arbeitspsychologie (Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich D, Serie II, Bd. 1, S. 43--73). Göttingen: Hogrefe.

Resch, M. G. & Oesterreich, R. (1987). The forming of subgoals in complex decision networks. Report im German Journal of Psychology, 11 , 228--229.

Resch, M. G. & Oesterreich, R. (1987). Bildung von Zwischenzielen in Entscheidungsnetzen. Zeitschrift für Experimentelle und Angewandte Psychologie, 24 , 301--317.

Oesterreich R. (1987). Handlungsregulationstheorie (Kurseinheit im Kurs „Handlungstheorie“, 89 S.). Hagen: Fernuniversität.

Leitner, K., Volpert, W., Greiner, B., Weber, W.-G., Hennes, K. unter Mitarbeit von Oesterreich, R., Resch, M. & Krogoll, T. (1987). Analyse psychischer Belastung in der Arbeit. Das RHIA--Verfahren. Handbuch (83 S.) und Manual (141 S.). Köln: Verlag TÜV Rheinland. Übersetzung ins Schwedische 1988

Oesterreich, R. (1990). Grundgedanken zu einem handlungsbezogenen  Gedächtnismodell. Das "Netz erinnerbaren Handelns"  (IfHA-Bericht Nr. 26). Berlin: Technische Universität Berlin, Institut  für Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung.

Weyerich, A., Oesterreich, R. & Resch, M. (1987). Bewertung von  Inhalten des Handelns in verschiedenen Handlungsstrukturen  (IfHA-Bericht Nr. 19). Berlin: Technische Universität, Institut  für Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung.

Oesterreich, R. & Volpert, W. (1986). Task analysis for work  design on the basis of action regulation theory.  Economic and industrial democracy, 7 , 503-527.

Oesterreich, R. (1986). Personale Organisation und Koordination von Handlungsbereichen. In T. Arlberg &  St. Hardt (Hrsg.), Struktur und Funktion von Persönlichkeitsmerkmalen und Möglichkeiten ihrer Veränderung. Probleme und Ergebnisse psychologischer Forschung, 7(1) , 38--59.

Resch, M., Oesterreich, R. & Weyerich, A. (1986). Bevorzugung unterschiedlich gut regulierbarer Handlungsfelder (IfHA-Bericht  Nr. 15) Berlin: Technische Universität, Institut für  Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung.

Resch, M. & Oesterreich, R. (1986). Handeln in Entscheidungsnetzen:  Bildung von Zwischenzielen (IfHA-Bericht Nr. 13). Berlin:  Technische Universität, Institut für Humanwissenschaft in  Arbeit und Ausbildung.

Oesterreich, R. & Resch, M. G. (1985). Zur Analyse arbeitsbezogener Kommunikation. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 5 , 144--161.

Oesterreich, R. & Resch, M. (1985). Zur Analyse arbeitsbezogener  Kommunikation (IfHA-Bericht Nr. 8). Berlin: Institut für  Humanwissenschaft in Arbeit und Ausbildung der TU.

Oesterreich, R. (1985). Veränderungen von Arbeitsinhalten durch Rechnereinsatz. In E. Nullmeier & K.-H. Rödiger (Hrsg.), Dialogsysteme in der Arbeitswelt (S.155--184). Mannheim: Bibliographisches Institut, Wissenschaftsverlag.

Oesterreich, R. (1984). Zur Analyse von Planungs- und Denkprozessen  in der industriellen Produktion. Das Arbeitsanalyseinstrument VERA.  Diagnostica, 20 , 216--234.

Oesterreich, R. & Volpert, W. (1983). Zur Replik von Hoff, Lappe  und Lempert auf unseren Aufsatz `Plädoyer für die Untersuchung  von Prozeßstrukturen bei der Forschung über Sozialisation  durch Arbeit''. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und  Erziehungssoziologie, 2/83 , 300--302.

Oesterreich, R. & Volpert, W. (1983). Ein Plädoyer für die  Untersuchung von Prozeßstrukturen bei der Forschung über  "Sozialisation durch Arbeit''.  Zeitschrift für Sozialisationsforschung und     Erziehungsoziologie, 1/83 , 59--71.

Volpert, W., Oesterreich, R., Gablenz-Kolakovi\`c, S., Krogoll, T.  & Resch, M. (1983). Verfahren zur Ermittlung von  Regulationserfordernissen in der Arbeitstätigkeit (VERA).  Analyse von Planungs- und Denkprozessen in der industriellen Produktion.  Handbuch (209 S.) und Manual (84 S.). Köln: TÜV Rheinland.
Schwedische Übersetzung (1986) VERA-industri -- ett instrument för analys av handlungsregleringskrav i industriellt arbete. Band I: Teori- och metodöversikt/Band II: Praktisk handledning och analysformulär (Metodserie: Psykologiska arbetsanalysmetoder, Volym 1/1990).
Finnische Übersetzung (1988) Työtoiminnan säätelyvaatimusten tutkimusmenetelmä (VERA). I: Käsikirja/II:Ohjekirja (Report No 106/107). Otaniemi: Teknillinen korkeakoulu, Teollisuustalous ja työpsykologia.

Oesterreich, R. (1982). The term ‘Efficiency-Divergency’ as a theoretical approach to problems of action-planning and motivation. In W. Hacker, W. Volpert & M. von Cranach (Eds.), Cognitive and Motivational Aspects of Action (pp. 99--110). Amsterdam: North-Holland.

Gablenz-Kolakovic, S. & Oesterreich, R. (1982). Vergleich zweier  Erhebungsinstrumente zur objektiven Arbeitsanalyse. Berliner Hefte zur Arbeits- und Sozialpsychologie, H. 2 . (53 S.)  Berlin: Freie Universität, Abteilung Sozial- und Organisationspsychologie  am  Institut für Psychologie im Fachbereich 12 und Technische  Universität, Institut für Humanwissenschaft in Arbeit und  Ausbildung am Fachbereich 2.

Oesterreich, R. (1982). Ist die Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten  motivierend? Argument-Sonderband, 82 , 139--144.

Projektgrupppe VILA: Gablenz-Kolakovic, S., Krogoll, T.,  Oesterreich, R. & Volpert, W. (1981). Entwicklung eines Verfahrens  zur Identifizierung lernrelevanter Aspekte der Arbeitstätigkeit.  In E. Dürholt, C. Facaouaru, E. Frieling, W. Kannheiser  & H. Wöcherl (Hrsg.), Qualitative Arbeitsanalyse. Neue Verfahren  zur Beurteilung von Tätigkeiten (S. 145--162). Frankfurt am Main: Campus.

Gablenz-Kolakovi\`c, S., Krogoll, T., Oesterreich, R. & Volpert, W. (1981).  Subjektive oder objektive Arbeitsanalyse?  Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 4 , 217--220.

Oesterreich, R. (1981). Handlungsregulation und Kontrolle.  (340 S.) München: Urban& Schwarzenberg.

Bovensiepen, G., Oesterreich, R., Wilhelm, K. & Arndt, M. (1980).  Die elterliche Erziehungseinstellung als Ausdruck der Familiendynamik  bei Kindern mit Asthma bronchiale.  Praxis der Kinderpsychologie, 29 , 163--169.

Bortz, J. , Oesterreich, R. & Vogelbusch, W. (1979).  Die Ermittlung optimaler Stichprobenumfänge für die Durchführung von  Binomial-Tests. Eine tabellarische Hilfe.  Archiv für Psychologie, 131 , 267--292.

Oesterreich, R. (1978). Welche sich aus der Rasch--Skalierung  ergebenden Personenkennwerte sind für statistische Auswertungen  geeignet? Diagnostica, 4 , 341--349.

Silbereisen, R.K. & Oesterreich, R. (1978). Klientenerwartungen  und Beratungsverhalten im Sozialwesen. In C.W. Müller (Hrsg.),  Begleitforschung in der Sozialpädagogik (S. 139--167). Weinheim:  Beltz.

Oesterreich, R. & Silbereisen, R.K. (1978). Untersuchungen zu  Bekräftigungsüberzeugung: Zusammenhang mit Erziehungseinstellungen  und kindlicher Angst. Zeitschrift für erziehungswissenschaftliche  Forschung, 12 , 234--247.

Silbereisen, R.K., Leitner, K. & Oesterreich, R. (1977). Der  Zusammenhang von Einstellungen, Erfahrungen und Forderungen von  Sozialhilfeempfängern mit biographischen Merkmalen und Hilfeleistungen.  Psychologie und Praxis, 21 , 21--31.

Silbereisen, R.K., Oesterreich, R. & Kubatzki, M. (1977).  Empirische Untersuchungen zur Bedürfnisstruktur von  Sozialhilfeempfängern. Angewandte Sozialforschung, 5 , 177--193.

Silbereisen, R.K., Oesterreich, R. & Leitner, K. (1977).  Konfigurationen der Einstellungen, Erfahrungen und Forderungen von  Sozialhilfeempfängern. Zeitschrift für klinische Psychologie  und Psychotherapie, 25 , 256--263.